top of page

 Die Mechanik, die die Welt verändern wird!

Erzeugen Sie mit diesem System  2 kWh bis 10 kWh
Mit wenig Kraft, was bis dato nicht möglich war!

pxa_i_en_neg.png

PATENT ANGEMELDET

10 kW Generator mit minimalem Kraftaufwand

Stellen Sie sich vor, Sie könnten einen 10 kW Generator mit minimalem Kraftaufwand betreiben und dabei innerhalb einer Stunde 8 kWh erzeugen (unter Berücksichtigung von Verlusten). Dies schien physikalisch unmöglich, doch durch die geschickte einfachere Kombination, aber raffinierter physikalischer Komponenten ist dies nun Realität. Eine Sensation in der Welt der Physik und Energiebranche.

freie Energie  free enregy

Nicht zu verwechseln mit dem Energieerhaltungssatz!

Energieerhaltungssatz besagt, dass die gesamte mechanische Energie eines solchen abgeschlossenen, reibungsfreien Systems erhalten bleibt.

Da von außen Kraft zugeführt wird, handelt es sich nicht um ein geschlossenes System. Die Kraft, die benötigt wird, ist exorbitant gering im Vergleich, in denen diese spezielle Mechanik nicht vorhanden ist. Dies markiert einen enormen Durchbruch in der Antriebstechnologie. Daher benötigt auch der Antriebsmotor, sei es für das System oder für Wind- und Wasserkraft, nur äußerst geringe Kraftaufwendungen.

Die innovative Technologie: Ein nicht geschlossenes System

Forschungs- und Entwicklungsarbeit

Weitere Revolutionsmöglichkeit

Aber was wäre, wenn wir ein geschlossenes System entwickeln würden,

bei dem der Motor, der Mensch und der Wind, die normalerweise das System antreiben, durch ein Gewicht ersetzt werden, welches dann das System in Bewegung setzt?

Dies stellt eine der faszinierendsten Forschungsarbeiten dar.

Das System lädt den Power-Cup-Kondensator auf, der die Energie für den Schrittmotor speichert, welcher das Gewicht rasch auf die Ausgangshöhe zurückzieht. Falls überschüssige Energie erzeugt wird, nachdem der Power-Cup-Kondensator aufgeladen wurde, fließt der restliche Strom in die Batterie.

Auf diese Weise könnten wir ein autonom arbeitendes, geschlossenes System schaffen, das unabhängig vom Wetter agiert und mehr Energie erzeugt, als ursprünglich eingespeist wurde.

 

Dies würde die zweite Revolution darstellen, da wir damit das Gesetz der Energieerhaltung,

das seit über 150 Jahren (1847) besteht, widerlegen könnten!

​Funktionsweise:

  1. Gewicht und Zugseil:

  • Das Gewicht hängt z.B.in einer Höhe von 5 Metern und wird durch die Schwerkraft am Zugseil nach unten gezogen.

  • Das Zugseil überträgt die kinetische Energie des fallenden Gewichts auf das Antriebssystem.

 

   2. Planetengetriebe mit Übersetzungsverhältnis 500:1 (Variabel)

  • Das Planetengetriebe überträgt die Rotationsenergie des fallenden Gewichts auf die Antriebswelle.

  • Das hohe Übersetzungsverhältnis (500:1) ermöglicht eine effiziente Umwandlung der kinetischen Energie in Rotationsenergie.

 

   3. Ritzel, Kette und Potenzflaschenzug:

  • Das Ritzel, das mit dem Industrieleerlauf des Planetengetriebes verbunden ist, wird durch eine Kette angetrieben.

  • Die Kette überträgt die Rotationsenergie auf den Potenzflaschenzug.

  • Der Potenzflaschenzug, mit 3 losen Rollen, reduziert den Kraftaufwand und ermöglicht eine effektive Übertragung der Zugkraft auf das Antriebssystem.

 

   4. Industrielauf und Antriebskette:

  • Der Industrieleerlauf auf der Antriebswelle des Planetengetriebes ermöglicht die Rotation in eine Richtung und den Leerlauf in die andere Richtung.

  • Die Antriebskette überträgt die Rotationsenergie vom Industrieleerlauf auf den Generator.

   5. Generator mit Schwungmasse:

  • Der Generator wandelt die Rotationsenergie in elektrische Energie um.

  • Die Schwungmasse auf der Generatorwelle sorgt für eine gleichmäßige Rotationsgeschwindigkeit und dient als Energiespeicher, um Schwankungen auszugleichen.

   6. Powercup-Kondensator:

  • Der Powercup-Kondensator speichert die erzeugte elektrische Energie und ermöglicht eine gleichmäßige Energiezufuhr zum Schrittmotor.

 

   7. Schrittmotor:

  • Der Schrittmotor wird aktiviert, wenn das Gewicht den unteren Punkt erreicht.

  • Er zieht das Gewicht schnell auf eine Höhe von 5 Metern, um den Zyklus zu wiederholen.

   9. Sensoren:

  • Ein Sensor erkennt, wenn das Gewicht den unteren Punkt erreicht, und aktiviert den Powercup-Kondensator.

  • Ein zweiter Sensor oben erkennt, wenn das Gewicht die gewünschte Höhe erreicht hat, und unterbricht den Stromkreislauf zum Schrittmotor.

gym-energy.jpg

INVESTOREN

Wir laden Sie ein, Teil unserer Revolution zu werden.

Wenn Sie an einer Investition in unser Unternehmen interessiert sind,

kontaktieren Sie uns bitte unter oguzhan@albayrak-energysystems.com 

 

pfeil.png

REFERENZEN:

Politik und Innovation im Dialog

20230914_113305.jpg

Links:  Juratovic Josip (SPD Abgeordneter). Mitte: Albayrak Oguzhan. 

Ich hatte das große Vergnügen, einen gemeinsamen Termin mit dem SPD-Abgeordneten Josip Juratovic zu haben.

Im Mittelpunkt des Gesprächs stand die Entwicklung meines neuen Antriebssystems für die Stromerzeugung. Ich habe Herr Juratovic über unser Unternehmen und unsere Technologie informiert.

Wir sind uns einig, dass dieses Antriebssystem ein wichtiger Beitrag zur Energiewende und zur Zukunftsfähigkeit Deutschlands beitragen kann. Es hat das Potenzial, in Deutschland viele neue Arbeitsplätze zu schaffen und Milliardeneinnahmen zu generieren.

Ich war von unserem Treffen und seiner Bodenständigkeit begeistert. Herr Juratovic hat ein tiefes technisches Verständnis und hat unser System schnell verstanden. Ich erhoffe mir, dass er sich im Parlament für unsere Technologie einsetzen wird. Eine solche Innovation darf nicht länger warten. Wir müssen uns im weltweiten Wettbewerb wieder an die Spitze setzen, und dieses System ermöglicht uns das.

bottom of page